Erstens, zweitens und drittens!

Drei Dinge, die mir zum gestrigen Halbfinale einfallen:

Erstens: Wir haben gegen einen Gegner verloren, der dann als es drauf ankam, seine beste Turnierleistung auf den Platz gebracht hat. Trotzdem war es vom Ergebnis knapp und das deutsche Team hätte mit ein wenig Glück (Die „Kroos-Chance“) in Führung gehen können. Wer weiß, wie das Spiel dann gelaufen wäre. Interessant übrigens die Statistik zum Ballbesitz: Spanien 51%, Deutschland 49%. Der subjektive Eindruck war ein anderer.

Spanien war die bessere Mannschaft. Man könnte sagen, dass dieser Gegner die erste große Hürde für Deutschland bei diesem Turnier war. Argentinen hat taktisch auf Kindergartenniveau gespielt und der Trainer konnte oder wollte nicht eingreifen (Ein Veron zur Halbzeit für Rodriguez oder Di Maria hätte vielleicht Stabilität gegeben…), England hat sich zwar redlich bemüht bis zum 3:1 und wir hatten Glück dass das Lambert-Tor nicht gegeben wurde aber auch dort gab es taktische Defizite und die meisten Spieler sind über Ihren Zenit hinaus.

Spanien dagegen fand erst langsam ins Turnier, hat sich dann aber gesteigert. Ich bin mir sicher, gegen jeden anderen Gegner hätten wir gestern wesentlich besser ausgesehen aber das was die Spanier seit Jahren spielen, sowohl in der Offensive als auch nach Ballverlusten ist sensationell. Diese Spielweise ist der Maßstab. Nicht wie Argentinien, drei bis fünf Spieler im Team, die sich nur am Rande für die Defensivarbeit interessieren, nein alle verteidigen und alle greifen an. Dazu kommt, dass die Spieler sich seit Jahren kennen, der Barca-Block ist das Herzstück. So entstehen atemberaubende Automatismen wie der Hackentrick von Alonso auf Inesta, dessen Pass Villa nur knapp verfehlte.

Das Pressing der Spanier, war nicht vergleichbar mit dem, was England oder Argentinien spielte. Schweinsteiger und Kedhira hatten bei Ballbesitz keine Luft zum Atmen. Der Schlüssel für den Erfolg der Spanier. Eine genaue Analyse des Spiels gibt´s hier.

Die bessere Mannschaft hat gestern verdient gewonnen und in der Form, müssen Robben & Co. sich am Sonntag warm anziehen.

Und was kommt? Die deutsche Mannschaft hat trotz der kurzen Vorbereitungszeit schon sehr gut zusammen gespielt. Das lässt hoffen für die Zukunft. Joachim Löw äußerte sich gestern sinngemäß im ARD-Interview: „Wir werden in Zukunft…“ Ein Indikator, dass er seinen Vertrag verlängern wird? Das können wir nur hoffen.

Zweitens: Ich werde mir wohl demnächst mal ein neues Sofa zulegen müssen und Drittens: Wann geht eigentlich endlich die neue Bundesliga-Saison los? Diese Sommerpause ist unerträglich…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unspezifisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Erstens, zweitens und drittens!

  1. Chrissy Ramone schreibt:

    Ich gehe konform, muss aber noch anmerken, daß wir gestern einfach nicht mutig genug gespielt haben, ohne den nötigen Druck und zuviele Ballverluste hatten. Niemand hatte DIE zündende Idee das spanische Bollwerk auszuhebeln. Ich hätte mir auch Toni Kroos anstatt Troche in der Startelf gewünscht.
    Der ein oder andere Spieler kam mit auch ein wenig müde vor, vorallem Mesut Özil.

    Die Statistik mit dem Ballbesitz hat mich gestern gleich nach dem Spiel sehr überrascht. SKY hatte diese in Minuten definiert: Spanien 39′ und wir 37′. Nicht zu glauben, da es mir vorkam als rennen wir nur hinterher.

    Für mich ist die, vielleicht nicht beste Mannschaft des Turniers ausgeschieden aber auf jeden Fall die Mannschaft die am meisten Spaß gemacht hat.

    Harren wir der Dinge, diese Mannschaft (ob mit oder ohne Ballack) ist noch nicht fertig. Die nächste EM kommt sicher!

    Die nächste Buli-Saison geht übrigens am 20.08. los. — FCK !!

  2. Andreas Kaul schreibt:

    für den FCK sehe ich schwarz, zumindest am dritten Spieltag 😉

  3. Dennis schreibt:

    Stimmt, da werden wir vermutlich in schwarzen Auswärtstrikots auflaufen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s