Des einen Freud, des andern Leid

Nachdem das Gerücht, Michael Ballack würde zu Real wechseln, als haltlos widerlegt werden konnte, bestätigte sich nun, dass es Sami Kedhira zu den Königlichen nach Madrid zieht. Und wem hat Kedhira das zu verdanken (neben seiner konstanten Leistung in der Vergangenheit beim VfB und in Südafrika bei der Nationalmannschaft)? Richtig: Ebenjenem Ballack bzw. besser gesagt demjenigen, der dafür gesorgt hat, dass Ballack für die WM verletzt absagen musste, Herrn Boateng.

Wäre Ballack dabei gewesen, hätte dieser vermutlich mit Bastian Schweinsteiger die defensive Mittelfeldzentrale belegt. So aber konnte sich Kedhira auf der Position einem Millionenpublikum präsentieren und die Einkäufer der Topclubs auf sich aufmerksam machen.

Viel Erfolg in Spanien, ich bin mir sicher, dass er sich dort durchsetzen wird!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unspezifisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Des einen Freud, des andern Leid

  1. Pingback: „Michael Ballast“ | fritzwalterwetter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s