Stehplätze in Fröttmaning

Gestern beim Lesen der aktuellen Ausgabe von 11Freunde bin ich über einen interessanten Artikel über die Fanstruktur beim FC Bayern gestoßen.

Ich las erstaunt, dass der FC Bayern die niedrigsten Preise für Stehplatzdauerkarten in der Bundesliga hat. Der Stehplatzfan zahlt gerade mal 120 Euro für seine Karte.

Mainz 05 ist hier Ligaspitze, mit knapp 220 Euro gibt es am Bruchweg die teuersten Stehplätze der Liga. Ich als Besitzer einer solch teuren Karte muss allerdings zur Verteidigung des Vereins sagen: 1. hat das Mainzer Stadion einen sehr hohen Anteil an Stehplätzen, so dass man hier auch wirtschaftlich denken muss. Anderes als bei den Bayern gibt es nicht so viele Sitzplätze mit denen die Stehplätz subventioniert werden und 2. ist die Dauerkarte jeden Cent wert! Am Bruchweg wir etwas geboten.

Aber zurück zu den Bayern. Der Ansatz die Stehplätze günstig zu machen, um es den jüngeren Fans, Studenten und Schülern, zu ermöglichen ins Stadion zu gehen ist zunächst mal aller Ehren wert – typisch Uli Hoeness. Die günstigste Sitzplatzdauerkarte gibt es übrigens für über 300 Euro. Ein ziemlicher Sprung also.

Das Ergebnis dieser Preispolitik ist problematisch. Dadurch dass der Sprung auf die Sitzplätze recht teuer ist, gibt keiner seine Stehplatzkarte her. Mit den Jahren veraltern die Stehplatzfans und man kennt das ja aus eigener Erfahrung, mit zunehmendem Alter singt man nicht mehr jedes Lied aus der Kurve mit, man hüpft nicht mehr 90 Minuten lang im Takt zu den Liederen, sondern ist auch mal froh wenn man in Ruhe ein Spiel anschauen kann.

Die Folge könnte für den FCB eine noch stillere Kurve sein als sie das ohnehin schon ist. Wer mal bei einem Bundesligaspiel im Stadion in Fröttmanning war, der hat es wohl auch schon erlebt. Ein kleiner Pulk auf der Stehplatztribüne bemüht sich, Stimmung zu machen und der große Rest auf allen anderen Plätzen im Stadion verhält sich weitestgehend ruhig. Das ist durchaus ein Problem für die Bayern. Nicht auszumalen, wie gut die Roten spielten, hätten Sie in Heimspielen Fans hinter sich wie in Dortmund, Schalke oder Frankfurt.

Da lobe ich mir doch meine „teure“ Dauerkarte für den Bruchweg, da singt das ganze Stadion mit. Wie gesagt, die Karte ist ihr Geld wert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unspezifisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s