Mit einer gewissen Genugtuung…

… verfolgte ich gestern abend das Ende des Spiels zwischen Sampdoria Genua und Werder Bremen. Genau genommen verfolgt ich das gesamte Spiel aber die Genugtuung stellte sich erst beim Treffer von Markus Rosenberg zum 3:1 ein.

Wer schon mal Fußball gespielt hat, hat auch schonmal auf Zeit gespielt. Man führt knapp am Ende eines Spiels und ganz automatisch lässt man sich wenn möglich etwas mehr Zeit. Geschenkt. Aber was die Genuesen (sagt man das so?) sich gestern mal wieder erlaubt haben, war dreist. Sterbende Schwäne wohin man blickte. Umso erfreulicher dann, das Tor, dass den Bremern die Verlängerung brachte. Das unsportliche Zeitschinden war nicht von Erfolg gekrönt. Gut so. Auch gut und ein paar Euro wert war dann das 3:2 von Claudio Pizarro, welches die Qualifikation der Bremer für die anstehende Champions-League Saison besiegelte.

Hier eine filmische Zusammenfassung der Geschehnisse:

Wieder einmal hat uns der Europapokal einen spannenden und dramatischen Fußballabend beschert. Mehr davon bitte!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unspezifisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mit einer gewissen Genugtuung…

  1. Pingback: Zeitspiel | fritzwalterwetter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s