Wetten

Was sich mir bei der ganzen Wettskandalproblematik um Magicbet, Cafe King & Co. nicht ganz erschließt: Man kann doch heutzutage auf so gut wie alles wetten, z. B. ein Spiel einer unteren Liga, am letzten Spieltag einer Saison, Elfter gegen Achter, es geht um nichts mehr, alles blickt auf die Tabellenspitze oder auf den Abstiegskampf.

So ein Spiel – das jetzt mal meine Annahme als Laie – dürfte doch viel einfacher zu „kaufen“ sein, als ein Spiel bei dem es konkret um den Klassenerhalt geht. Die Quote für Sieg, Unentschieden und Niederlage ist im Zweifel bei beiden Spielen dieselbe. Aber es muss doch schwer sein, einen Fußballer zu überzeugen, ein Spiel zu verlieren, von dem so viel abhängt. Verliert man, steigt man ab, der Vertrag verlängert sich nicht, die Nichtabstiegsprämie wird nicht gezahlt, ganz zu schweigen vom sportlichen Aspekt der Sache, man spielt ja schließlich nebenbei auch Fußball, um zu gewinnen…

Diese Frage habe ich mir heute auch wieder gestellt, als ich das sehr gute Interview von Tim Jürgens mit Thomas Cichon auf 11Freunde.de gelesen habe. Alle die jetzt sagen „Cichon, dass ist doch der Wettbetrüger“, bitte erstmal das Interview lesen. Der Mann ist in den Verdacht geraten, in die Sache verwickelt zu sein. Mehr erstmal nicht und nach der Lektüre des Interviews kann man durchaus den Eindruck gewinnen, dass er die Wahrheit sagt.

Wieso haben die sich – angeblich – ausgerechnet so ein sportlich wichtiges Spiel wie das zwischen Nürnberg und Osnabrück ausgesucht…?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unspezifisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s