Frage an die Regelkundigen

Beim Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FSV Mainz 05 am zurückliegenden Wochenende kam es beim Stand von 2:2 kurz vor Schluss zu einer interessanten Szene. Bei einem Mainzer Angriff steht Lewis Holtby frei vor dem gegnerischen Torwart, von der Seite kommt ein Verteidiger. Holtby kommt unbehindert zum Torschuss, wird aber in dem Moment, in dem er den Ball geschossen hat von der Seite zu Fall gebracht. Der Verteidiger spielt nicht den Ball, für sich genommen ein klares Foul. Da Holtby aber zum Abschluss kam, wird das Foul nicht geahndet.

Der Torwart kann den Schuss zwar abwehren, nicht aber fangen. Das Spielgerät prallt ab und kullert dahin, wo Holtby normalerweise stehen würde, wäre er nicht zu Fall gebracht worden. Holtby versucht noch aufzustehen aber der Torwart kann im Nachfassen den Ball sichern. Szene vorbei.

Kein Mainzer beschwert sich über diese Szene. Dennoch würde ich sagen: Das war ein klarer Elfmeter. Sieht das jemand anders?

In diesem Video kann man sich das Ganze nochmal anschauen. Bei Minute 6’38 kommt es zu der besagten Szene.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unspezifisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Frage an die Regelkundigen

  1. FMaterazzi schreibt:

    Ohne das Video zu gucken, würde ich sagen: Elfmeter.

    Komischerweise pfeifen Schiedsrichter solche Situationen so gut wie nie, weil sie einen geglückten Abschluss auf’s Tor als „Vorteil“ werten. Dass das so in den Regeln steht, kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s