Vorstopper

Ende der 80er Jahre zeigten wieder einmal die Niederländer, dass der gute alte Vorstopper nicht mehr nur noch grätschen, seinem Gegenspieler hinterherlaufen und an der Mittellinie halt machen können muss, nein, mit Frank Rjikaard (ja, der mit der Spuckerei) erfand man bei unseren Nachbarn, den spielenden Vorstopper. Bei Spox ist hierzu ein interessanter Artikel zu finden.

Spätestens durch das Einführen der Viererkette in der Abwehrreihe hatte der klassische Vorstopper dann irgendwann ausgedient. Spielertypen wie Jürgen Kohler oder Karl-Heinz Förster waren Auslaufmodelle. Gefragt waren nun die modernen Innenverteidiger, die im Spielaufbau passsicher und in der Verteidigung zweikampfstark sind.

Und nun kommt Herr Guardiola daher und lässt seinen FC Barcelona im europäischen Super-Cup am Ende ganz ohne ausgebildeten Innenverteidiger spielen. Stattdessen besetzen mit Busquets und Mascherano zwei Spieler die Innenverteidigung, die zu den weltbesten „Sechsern“ zählen, also zentralen defensiven Mittelfeldspielern.

Zonal Marking zählt sogar sechs zentrale Mittelfeldspieler, die am Ende auf dem Platz standen.

Natürlich ist diese Besetzung einigen Verletzungen geschuldet aber vielleicht kann man hier schon den nächsten Trend ablesen. Die zentralen defensiven Positionen sind austauschbar. Würde Guardiola das anders sehen, hätte er auf dem Transfermarkt sicher noch etwas Ausschau nach einem Innenverteidiger gehalten. Hat er nicht und stattdessen mit Fabregas einen weiteren „Sechser“ an Bord geholt. Wir dürfen gespannt sein, wie er sein Team in der kommenden Saison ins Rennen schickt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unspezifisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s