Verpasst

Es war kein schöner Tag, damals im Oktober. Nicht nur das Wetter war durchwachsen auch unsere Stimmung, als wir uns in die Schlange einreihten an den Kassenhäuschen am Mainzer Bruchweg. Es war das Jahr 2001. Der FSV spielte in der zweiten Liga. Freitagabend, Flutlichspiel. Gute Gelegenheit auf andere Gedanken zu kommen.

Gegen wen wir an dem Abend spielten, erfuhren wir erst beim Blick auf die frisch erworbene Eintrittskarte. Schweinfurt. Soso.

Als dann nach 40 Minuten „ausgerechnet“ der ehemalige 05er Ermin Melunovic zum 1:0 traf, schwante uns nichts Gutes. Die Aussicht auf eine Heimniederlage an diesem ohnehin schon gebrauchten Tag verführte uns, die Bierbecher erneut befüllen zu lassen. „Ich geh Bier holen. Iss eh gleich Halbzeit“, hörte ich mich noch sagen als ich die Treppe der guten alte Stahlrohrtribüne hinunter stiefelte. Das Schlangestehen in der Halbzeitpause wollte ich mir ersparen. Der Rest ist schnell erzählt. Denis Weiland glich in der 44. Minute aus und Manuel Friedrich erhöhte in der 45. auf 2:1.

Unvergessen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unspezifisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s