Archiv des Autors: Andreas Kaul

Verpasst

Es war kein schöner Tag, damals im Oktober. Nicht nur das Wetter war durchwachsen auch unsere Stimmung, als wir uns in die Schlange einreihten an den Kassenhäuschen am Mainzer Bruchweg. Es war das Jahr 2001. Der FSV spielte in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter unspezifisch | Kommentar hinterlassen

Groundhopping: Dublin

Neulich in Irland beim WM Qualifikationsspiel Irland gegen Deutschland an der Landsdowne Road.

Veröffentlicht unter unspezifisch | Kommentar hinterlassen

Frank Mills Erben

Tore sind das Salz in der Suppe beim Fußball aber manchmal sind vergebene Chancen auch ganz schön. Vorausgesetzt, der Spieler der kunstvoll am Tor vorbei schießt, gehört nicht dem eigenen Verein an. Legendär hat sich hier Frank Mills Pfostenschuss ins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter unspezifisch | Kommentar hinterlassen

Humor in Wolfsburg

Die Kollegen von 11Freunde.de haben dieses Bild auf fanfotos.net gefunden. Eine humorvolle Anspielung auf den Magathschen Kaufrausch vor Saisonbeginn.

Veröffentlicht unter unspezifisch | Kommentar hinterlassen

Mario Basler

Neulich hab‘ ich mir gedacht, als ich Mario Basler auf Sport 1 kommentieren hörte: Was waren das noch für Zeiten, als Super-Mario noch gekickt hat.

Veröffentlicht unter unspezifisch | Kommentar hinterlassen

Vorstopper

Ende der 80er Jahre zeigten wieder einmal die Niederländer, dass der gute alte Vorstopper nicht mehr nur noch grätschen, seinem Gegenspieler hinterherlaufen und an der Mittellinie halt machen können muss, nein, mit Frank Rjikaard (ja, der mit der Spuckerei) erfand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter unspezifisch | Kommentar hinterlassen

Fritzwalterwetter (3)

Es herrschte eigentlich kein Fritzwalterwetter am Mainzer Bruchweg, als die deutschen Fußballdamen zum finalen Testspiel vor der Heim-WM antraten. Der Gegner hieß Norwegen, das Wetter war sommerlich, bis auf einmal in der zweiten Halbzeit jemand dachte ‚das ist mir zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fritzwalterwetter | Kommentar hinterlassen